Mozilla Thunderbird

Die Idee ist identisch mit meinem Beitrag Firefox-Datenbanken VACUUM und REINDEX. Seit einiger Zeit hat Debian die umbenannten Versionen von Mozilla-Produkten verloren. Als ich von Icedowe nach Thunderbird migrierte, dachte ich darüber nach, dass ich meine Datenbank nicht defragmentiert habe, und bis jetzt ist eine ernsthafte Menge von Briefen durch meinen E-Mail-Client durchgesickert, E-Mail-Konten und Server, Benutzer und Passwörter. Das Skript ist identisch mit dem aus meinem vorherigen Beitrag, nur mit einer geringfügigen Änderung, wo nach den Dateien gesucht werden soll 🙂

Linux-Version

for db in $(find ~/.thunderbird/$(grep Path ~/.thunderbird/profiles.ini | cut -d'=' -f2) -maxdepth 1 -name "*.sqlite" -type f)
do
echo "VACUUM ${db}"
sqlite3 ${db} VACUUM
sqlite3 ${db} REINDEX
done

Mac OS Version

for db in $(find ~/Library/Thunderbird/$(grep Path ~/Library/Thunderbird/profiles.ini | cut -d'=' -f2)  -maxdepth 1  -name "*.sqlite" -type f)
do
echo "VACUUM && REINDEX ${db}"
sqlite3 "${db}" VACUUM;
sqlite3 "${db}" REINDEX;
done

Im Gegensatz zum Profilordner von Firefox ist Thunderbirds ziemlich gut (ohne Platz) und es ist keine Änderung am Trennzeichen erforderlich.