IP-, CentOS-

Egal wie sehr ich RHEL- und CentOS-Scheiße verfluche, es gibt einige Dinge, die ziemlich kompetent erfunden werden.. Das Hinzufügen einer großen Anzahl zusätzlicher IPs ist beispielsweise eine recht angenehme Aufgabe. Wenn ich eine große Anzahl von Adressen hinzufügen muss, würde ich im Allgemeinen ein Bash-Skript schreiben, in dem die betreffende Operation in einer Schleife ausgeführt wird, die nicht von Hand funktioniert. Mit Centos / RHEL haben sich die Leute eine schöne Range-Datei ausgedacht. В общи линии създаваме файл /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0-range0. Тук заменяме eth0 със името мрежовият адаптер ако не е eth0. Dann fügen wir den folgenden Inhalt hinzu

IPADDR_START=192.168.0.129
IPADDR_END=192.168.0.254
NETMASK=255.255.255.128
CLONENUM_START=0

wie die Argumente sind

  • IPADDR_START – Home IP-Adresse
  • IPADDR_END – endgültige Adresse
  • NETMASKE – Netzmaske
  • CLONENUM_START – Nummerierung, von der aus der Netzwerkadapter eth0 gestartet werden soll:0 in unserem Fall

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anti-SPAM *